Gymnasium Kirn

Sie sind hier: Startseite » AGs » Theater-AG » Theateraufführungen » 2007

Aufführung 2007

Am 29. August 2007 hatte die neu formierte Truppe der Theater-AG nach intensiver Probezeit, z. T. auch in den Ferien und gegen Ende hin an jedem Tag, ihren ersten Auftritt. Auf dem Spielplan stand Max Frischs klassisches Lehrstück ohne Lehre Biedermann und die Brandstifter.

Zunächst wurde morgens im Gesellschaftshaus Kirn vor allen Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 10 bis 13 des Gymnasiums Kirn gespielt, am gleichen Abend erfolgte die Darbietung an gleicher Stelle für das breite Publikum.

Vier Aufführungen später war klar: Max Frischs Stück hat nicht nur nichts von seinem Humor, nichts von seiner Aktualität verloren, nein, es war zu diesem Zeitpunkt mehr als deutlich zu spüren, dass auf Grund der gezeigten Leistungen aller Beteiligten die Arbeit in dieser AG weitergehen muss und wird.

Die Photos wurden freundlicherweise zur Verfügung gestellt von kimmel-productions.

"Nicht einmal eine Zigarre kann man sich anzünden heutzutage ... " Christian Steuer als Gottlieb Biedermann.
"Aber das braucht man doch, Herr Biedermann." Svenja Endres als Dienstmädchen Anna.
"Ich weiß nicht, meine Damen, ob Gottlieb immer recht hat ..." Christina Molderings als Babette Biedermann.
"Mein Vater war Köhler." Patrick Steuer als Josef Schmitz.
"Setzen Sie sich!" Isabel Jacobi als Witwe Knechtling.
" ... - plötzlich sind wir zwei." Eva Endres als Wilhelm Maria Eisenring.
"Und worum handelt es sich, Herr Wachtmeister?" Lorenz Henn als Polizist.
"Ich distanziere mich!" Kolja Feyand als Dr. phil.
"Glaubst du, wir sind gerettet?" Ann- Kathrin Schöll als Babette Biedermann.
"Bürger der Vaterstadt seht, Wächter der Vaterstadt, uns!" Elena Milz, Isabel Klöß, Kristina Adam, Kerstin Heß als Chor.

"Die machen es aus purer Lust." Carmen Klein (Souffleuse), Julia Wildberger (Requisite) und Alina Frorath als unentbehrliche Helferinnen hinter der Bühne.

 

 

Premiere ein voller Erfolg

Theater-AG des Gymnasiums debutiert mit Max Frischs "Biedermann"

Nun hat auch das Gymnasium seine Theater-AG, und nach einem Jahr Vorbereitungszeit darf man von einem überragenden Erfolg zur gestrigen Premiere sprechen. (...) Und in der Tat, was die 13 Schüler auf der Bühne präsentierten, zeugte schon von fast professioneller Darstellungskunst, ganz gewiss auch im Sinne des Autors. (...)

Allgemeine Zeitung, 30.08.07

 

Wie die Biedermänner dem Totalitarismus zur Macht verhalfen

Das Theaterstück "Biedermann und die Brandstifter" von Max Frisch hat bis heute nichts an Aktualität und Aussagekraft verloren. (...) Für die 13 jungen Laiendarsteller auf der Bühne des Gesellschaftshauses und ihre drei Helferinnen hinter den Kulissen war es ein nervenaufreibender Tag mit zwei Aufführungen am Morgen und am Abend. Der lang anhaltende Applaus belohnte das Ensemble für alle Mühen. (...)

Kirner Zeitung, 31.08.07