Gymnasium Kirn

Sie sind hier: Startseite » Schule » Schulsozialarbeit

Achtung! Aktuelle Info! Achtung!

Liebe Schüler_Innen, Eltern, Lehrer_Innen und Interessierte,

ab dem 14.05.2019 befinde ich mich im Beschäftigungsverbot. Bis zum Ende des Schuljahres ist mein Büro deshalb leider unbesetzt.

Im neuen Schuljahr tritt dann meine Elternzeitvertretung ihren Dienst an.

Mit den allerbesten Grüßen und Wünschen,

Felicitas Mirus

Schulsozialarbeit am Gymnasium Kirn

Hallo liebe SchülerInnen, Eltern und Lehrer,

mein Name ist Felicitas Mirus und ich bin als Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin BA hier am Gymnasium Kirn tätig.

Mir ist es wichtig die Kinder und Jugendlichen, euch, im Erwachsenwerden zu begleiten und als Ansprechpartnerin präsent zu sein.

Schulsozialarbeit am Gymnasium Kirn soll unter anderem folgende Angebote beinhalten:

  • Einzelfallhilfe

  • Schülerberatung (persönliche oder familiäre Probleme, aber auch Konflikte in der Schule)

  • Begleitung bei Konfliktsituationen

  • Elternberatung

  • Kooperation mit und Beratung von Lehrkräften

  • Teilnahme an Teamsitzungen, Klassenkonferenzen, Unterrichtsstunden mit anschließender Reflexionsmöglichkeit

  • Projekt- und/ oder AG-Angebote nach Bedarf

  • Kooperation mit dem Schulpsychologischen Dienst

  • Vernetzung mit den Jugendämtern

  • Netzwerkarbeit in Kirn und im Kreis Bad Kreuznach


Mein Büro befindet sich im Hausmeisterhaus. Meine Arbeitszeiten sind

  • montags von 7:30 - 16 Uhr,
  • dienstags von 7:30 - 11:30 Uhr und
  • donnerstags von 7:30 - 11:30 Uhr

Außerdem kann ich montags - freitags, nach vorheriger Absprache, Termine zwischen 14:15 und 15:45 Uhr anbieten.

Meine E-mailadresse lautet: fmirus(at)das-hier-loeschen.gym-kirn.de

Schulsozialarbeit kann sehr viel beinhalten, ein großer Teil ist die Beratung von SchülerInnen, Eltern und Lehrern zu verschiedensten Themen. Dabei unterliege ich einer Schweigepflicht, wenn mir Dinge anvertraut werden.

Ich mache sowohl Einzel- als auch Gruppenarbeit und bin dabei fast für jeden Spaß zu haben.

mit sonnigen Grüßen,

Felicitas Mirus